Zur Startseite
Besucher:
Testunterschrift Testunterschrift Testunterschrift Testunterschrift Testunterschrift Testunterschrift

   Startseite

Herzlich Willkommen

bei der Freiwilligen Feuerwehr Borchen

Löschzug Kirchbochen

Löschzug Kirchborchen

Aktuelles

Nächster Dienstabend


Mittwoch, 07.12.2016 um 20:00 Uhr

Ort: Kirchborchen

Thema: Geräteprüfung / persönliche Schutzausrüstung

*******************************************************

07.12.2016 Brandmeisterversammlung LZ KB 19:00 Uhr

Ort: Gerätehaus Kirchborchen

Teilnehmer: ab Brandmeister aufwärts

*******************************************************

*******************************************************

*******************************************************

Dienstsport

Jeweils montags in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort: "alte" Sporthalle der Altenauschule Borchen

Wir wünschen Ihnen schöne, besinnliche und friedvolle Weihnachten

Ihre Feuerwehr Borchen, Löschzug Kirchborchen

7 Tipps für eine sichere Adventszeit

Sicherheitshinweise zur Advents- und Weihnachtszeit

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, in nicht wenigen Haushalten erhält weihnachtliche Dekoration Einzug. Tannenzweige, Tischdecken, Holzfiguren und Kerzen sorgen allerdings leider nicht nur für gemütliche Festtags-Stimmung, sondern, falsch genutzt, auch für eine Menge Zündstoff in den heimischen vier Wänden.

Um die Feiertage doch ruhig verbringen zu können, geben wir Ihnen ein paar einfache Tipps, wie Sie solche Fälle ganz einfach vermeiden können:

  • Vermeiden Sie echte Kerzen am Weihnachtsbaum
    Tannengrün trocknet schnell aus, echte Kerzen erhöhen die Brandgefahr. Elektrische Lichterketten sind um ein hohes Maß sicherer als Kerzen.
  • Verwenden Sie elektrische Lichterketten
    Kaufen Sie nur Artikel mit dem VDE-Symbol (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.) und gehen Sie so sicher, dass die Sicherheitsansprüche dieser Artikel gewährleistet sind. Achten Sie bei diesen Ketten auf eine eventuelle Überlastung Ihrer Steckdosen und Verlängerungskabel.
  • Kerzen niemals ohne Aufsicht brennen lassen
    Unachtsamkeit ist Brandursache Nummer eins- löschen Sie Kerzen, wenn Sie den Raum verlassen. Achten Sie darauf, dass Kerzen möglichst an einem Ort brennen, den Kinder nicht erreichen können. Löschen Sie Kerzen an Gestecken rechtzeitig, bevor diese heruntergebrannt sind.
  • Kerzen brauchen festen Stand
    Kerzen nur in hierfür geeigneten, nicht brennbaren Halterungen entzünden. Vermeiden Sie brennbare Unterlagen oder Materialen in der näheren Umgebung (Gardinen, Papierservietten, Geschenkpapier) oder starke Zugluft.
  • Halten Sie entsprechendes Löschmittel vor
    Bei Entzündung von echten Kerzen empfiehlt sich die Bereitstellung von Wasser (Eimer, Gießkanne etc.), Feuerlöschern oder Löschspray. Achten Sie darauf, dass dieses im Brandfall schnell erreichbar ist.
  • Rauchmelder sind Lebensretter
    Rauchwarnmelder warnen Sie, richtig angebracht, rechtzeitig vor einem Feuer in Ihrer Wohnung und sind somit wahre Lebensretter. Im Schlaf schaltet der Mensch einen Teilseiner Sinne ab, u.a. auch das Riechen- Brandrauch bleibt im Schlaf unbemerkt. Die Lebensretter gibt es mittlerweile günstig im Fachhandel- achten Sie hierbei auf das VdS- oder KRIWAN-Siegel in Verbindung mit dem „Q“ (siehe Abb. rechts): Geräte mit diesem Siegel bleiben mindestens zehn Jahre ohne Batteriewechsel in Betrieb.
  • Helden riskieren nichts
    Sollte es dennoch einmal zu einem Feuer kommen, unternehmen Sie nur Löschversuche, bei denen Sie sich selbst nicht gefährden. Schließen Sie ansonsten die Türe zum Brandraum und verlassen Sie so schnell wie möglich mit allen Personen die Wohnung. Alarmieren Sie die Feuerwehr über den Notruf 112.

 

Quelle: Verband der Feuerwehren in NRW